Wahl-O-Mat Europawahl 2019
 
 

Aktuell

Macht mit beim globalen Klimastreik am 24. Mai in Marburg

Aufruf der LINKEN Marburg-Biedenkopf

Die Schüler.innen von Fridays for Future (FFF) haben für morgen einen globalen Klimastreik vor der Europawahl geplant. Auf die Straße, DIE LINKE. Marburg-Biedenkopf ruft alle Genoss.innen und sozial-ökologisch bewegten Menschen dazu auf, sich an den Protesten zu beteiligen!
Der Streik startet um 12:00 Uhr auf dem Marktplatz in Marburg und es sind ausdrücklich nicht nur Schüler.innen, sondern alle Menschen eingeladen.
DIE LINKE. Marburg-Biedenkopf steht weiterhin solidarisch an der Seite der streikenden Schüler.innen! Wir müssen unser Klima endlich vorm Kapitalismus schützen und werden auch im Rahmen der EU für eine demokratische, sozial-ökologische Politik für die Menschen und unsere Umwelt kämpfen. Wir stehen zum Pariser Klimaabkommen sowie zur Einhaltung des vereinbarten 1,5-Grad-Ziels.
Wir wollen die sozial-ökologischen Katastrophen stoppen, welche sich durch die aktuelle Handels- und Agrarpolitik der EU immer weiter verschärfen (z.B. die Vernichtung von Urwald für Palmöl-Monokulturen im globalen Süden oder die EU-Agrarsubventionen, die industrielle Großflächenproduktion bevorzugt und ökologische/kleinbäuerliche Landwirtschaft systematisch benachteiligt).
Gemeinsam können wir die Klimakrise noch abwenden - Europa, nur solidarisch!

Neue "Paroli" erschienen

Auf die Europawahlen und die Marburger Kommunalpolitik konzentriert sich neue Ausgabe der „Paroli“. Das Blatt der Marburger Linken und des LINKEN-Kreisverbands macht mit einem Interview mit dem linken Spitzenkandidaten Martin Schirdewan und dem Protest der GWH-Mieter*innen auf.

Der aktuellen Diskussion um den Verkehr im Marburger Westen, den Bauplänen der Pohl-Familie am Afföller, den Haushaltvorschlägen der Marburger Linken und den überhöhten Friedhofsgebühren widmen sich weitere Artikel. Zum Europa-Schwerpunkt zählen auch Artikel zu Portugal und ein Gastkommentar des Friedensforschers PD Dr. Johannes M. Becker. Eine Bericht über den Kreispartetag der LINKEN und eine Vorstellung der neuen Co-Vorsitzenden des Kreisverbandes Philip Kaufmann, runden das Heft ab.  

"Wir machen Europa sozial"

Kritischer Blick auf die EU bei Wahl-Kundgebung und Portugal-Veranstaltung der LINKEN in Marburg

Teilnehmer/innen der Kundgebung folgen den Ausführungen der Hauptrednerin Özlem Demirel (Mitte) und den Darbietungen der Gießener Band
Teilnehmer/innen der Kundgebung folgen den Ausführungen der Hauptrednerin Özlem Demirel (Mitte) und den Darbietungen der Gießener Band "Lube".

Trotz zunehmenden Regen kamen am 8. Mai fast 100 Interessierte zu einer Wahlkundgebung der LINKEN vor dem Marburger Rathaus. Der Landesvorsitzende der LINKEN Jan Schalauske machte deutlich, dass die Europische Union sch grundauf ändern muss, wenn man verhindern will, dass Rechte weiteren Zulauf bekomen.

Wolfgang Gehrcke erinnerte an den 8. Mai als Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus während die Spitzenkandidaten der LINKEN Özlem Demirel eine europaweiten Mindestlohn, soziale Mindeststandards und die Besteuerung von Großunternehmen in der EU einforderte.

Im Anschluß fand im Sitzungssaal der Stadt eine Veranstaltung zum Krisenstaat Portugal statt. Das eigens aus Portugal eingeflogende Führungsmitglied des Linksblocks, erläuterte wie nach den von der Troika verlangten Sozialkürzungen bei den Wahlen 2015 die Konservativen abgewählt wurden und eine sozialdemokratische Regierung mit Unterstützung des Linksblocks und der Kommunistischen Partei an die Macht kam. Dies war nur möglich, indem Privatisierungen, Lohnkürzungen und Sozialbbau gestoppt und vielfach rückgänguig gemacht wurden.

Kundgebung - Wir machen Europa sozial

Europa nur solidarisch

Kundgebung zur Europawahl 2019

     der Partei DIE LINKE. Kreisverband Marburg-Biedenkopf

Mit der Spitzenkandidatin Özlem Demirel

sowie Wolfgang Gehrke - Außenpolitiker der LINKEN und Russlandexperte -

und Jan Schalauske - Landesvorsitzender und Mitglied des hess. Landtages -


08. Mai 2019, 16:30 Uhr Am Markt (Marktplatz) in Marburg

Linkes Vorbild Portugal ?

Streikwelle in Portugal, Regierung in Lissabon unter Druck ?

Fordern mehr Geld: Krankenschwestern und -pfleger gehen aus Protest auf die Straße
Fordern mehr Geld: Krankenschwestern und -pfleger gehen aus Protest auf die Straße

Luís Fazenda, einer der Gründungsväter und Präsidiumsmitglied des Linksblocks, wirft der Regierung vor, blind an der Sparpolitik festzuhalten:

„Ich finde es ganz normal, dass die Streikwelle insbesondere im öffentlichen Dienst weitergeht. Wir unterstützen die Streikenden. Schließlich haben sie unter der Troika am stärksten gelitten. Die Regierung verfügt über die nötigen Mittel im Haushalt, um einen großen Teil der Forderungen der Streikenden umzusetzen. Aber der sozialistischen Regierung ist es wichtiger, in Brüssel und Frankfurt zu zeigen, dass das Haushaltsdefizit nur noch sehr gering ist. Die Regierung setzt das bei den europäischen Institutionen als politisches Propagandamittel ein.“

Seit dem letzten Parlamentswahlen am 04. Oktober 2015 regiert in Portugal eine Minderheitsregierung der "sozialistischen" Partei (PS) mit Tollerierung der radikalen Linken (Bloco de Esquerda (Linksblock) und "CDU", Wahlbündnis von Kommunisten u. Grünen).

Luis Fazenda kommt auch auf Einladung unseres Kreisverbandes       

am 08. Mai 2019, 19:00 Uhr als Referent der Veranstaltung "Linkes Vorbild Portugal ?" nach Marburg

    (Ort: Stadtverordnetensaal, Barfüßerstr. 50, 35037 Marburg)