Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE tritt mit elf Listen zu Kommunalwahlen an

Am 15. Januar haben die Wahlausschüsse des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg über die Zulassung der Listen zu den Kommunalwahlen am 14. März 2021 entschieden.

Zur Landkreiswahl tritt DIE LINKE mit insgesamt 83 Kandidat*innen an, zwei mehr als die Gesamtzahl der Kreistagsabgeordneten. An der Spitze steht die Fraktionsvorsitzende Anna Hofmann.

In Marburg wurde über die Zulassung von insgesamt 68 Listen entschieden. An erster Stelle wurde über die Zulassung von zehn Oberbürgermeisterkandidat*innen entschieden. Der Wahlvorschlag der Marburger Linken mit ihrer Fraktionsvorsitzenden Renate Bastian wurde ebenso wie die anderen zugelassen.

Weiterhin wurden die 12 Listen zur Stadtverordnetenversammlung zugelassen, darunter die der Marburger Linken mit 71 Kandidat*innen, 12 mehr als die Anzahl der Stadtverordneten.

Anschließend wurden die Listen für 25 Ortsbeiräte zugelassen, darunter auch acht Listen der Marburger Linken. Sie tritt in der Altstadt, Cappel, Ockershausen, Richtsberg, Südviertel, Weidenhausen und Wehrda an - erstmals kandidiert sie auch im Campusviertel.

Abschließend wurden noch die Listen für die Ausländerbeiratswahlen zugelassen.