Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag der Fraktion Marburger Linke betr. Grüne Welle für Fußgänger/innen

Beschlussvorschlag: Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird aufgefordert : Ein Konzept vorzulegen, durch welche kurz- und langfristigen Zielvorstellungen und Maßnahmen die Stadt Marburg fußgänger*innenfreundlicher werden kann.

Hierbei sind insbesondere einzubeziehen:

- die Einrichtung einer grünen Welle für Fußgänger*innen wie in Köln

- die Umwidmung sämtlicher unterbrochener Querungen wie etwa am Rudolphsplatz oder an der Elisabethkirche in durchgehende Grünphasen für Fußgänger*innen

- die Beseitigung sämtlicher Doppelgrünphasen (feindliches Grün) wie etwa am Eingang der Deutschhausstraße zugunsten einer reinen Grünphase für Fußgänger*innen,

- die Verlängerung sämtlicher Grünphasen für Fußgänger um mindestens 25% (Grünphase mindestens 30 Sekunden )

- Höchstwartedauer an Fußgänger*innenampel 2 Minuten

- die Einrichtung von Tempo 30 Zonen vor allen Schulen, Kindergärten,Krankenhäusern und Alteneinrichtungen

- Verbreiterung der Gehwege, wo nötig (z.B. so wie momentan am Pilgrimstein nordwärts)

- Trennung von Rad- und Fußwegen zu Lasten der MIV-Fläche (unterschiedliches Tempo auf gemeinsam genutzte Fläche führt zwangsläufig zu Konflikten)

- die Erarbeitung und Vorlage eines ausgearbeiteten Konzepts zur Verbesserung der Luftqualität durch wirksame Maßnahmen zur Reduzierung des MIV in Marburg

Entscheidung: 24.02.2017 in StVV geändert beschlossen

Antrag vom 30.01.2017